Adress-Datenbank

Demnächst hier verfügbar!

Deutschlands größte 

Online-Datenbank für Anlaufstellen, Ärzte, Therapeuten und mehr.

Short News


NEUE Webseite!

Zur Zeit arbeiten wir noch daran unsere Inhalte zu kompletieren. Aus diesem Grund sind einige Teile der Webseite nur behelfsmäßig ausgebaut. Wichtige Dokumente bekommt ihr jedoch schon im "Download" bzw. Infopool Bereich. 

Treffen - Köln

Derzeit kein Termin

Follow Us

    

Zuständige Amtsgerichte für die VÄ/PÄ

Die Zuständigkeit für die Verfahren gemäß Transsexuellengesetz (TSG) ist im Gesetz folgendermaßen geregelt:
§2 Zuständigkeit (1) Für die Entscheidung über Anträge nach § 1 sind ausschließlich die Amtsgerichte zuständig, die ihren Sitz am Ort eines Landgerichts haben. Ihr Bezirk umfaßt insoweit den Bezirk des Landgerichts.Haben am Orte des Landgerichts mehrere Amtsgerichte ihren Sitz, so bestimmt die Landesregierung durch Rechtsverordnung das zuständige Amtsgericht,soweit nicht das zuständige Amtsgericht am Sitz des Landgerichts schonallgemein durch Landesrecht bestimmt ist.
Solche Rechtsverordnungen gibt es in Baden-Würtemberg, Bayern, Bremen, Hessen, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz.

Für Auslandsdeutsche ist ausschließlich das Amtsgericht Berlin-Schöneberg zuständig.



Baden-Württemberg

Hier sind gemäß Verordnung die Amtsgerichte
zuständig.


Bayern

Hier regelt eine "Verordnung zum Transsexuellengesetz". welche Amtsgerichte zuständig sind. Es sind die Amtsgerichte

wobei sich die regionale Zuständigkeit aus den jeweiligen Oberlandesgerichtsbezirken ergibt.


Berlin

Zuständig ist das Amtsgericht Berlin-Schöneberg, welches auch für sämtliche Anträge von Auslandsdeutschen zuständig ist.


Brandenburg

Zuständig ist das gemäß Verordnung das Amtsgericht Potsdam.


Bremen

Zuständig ist das Amtsgericht Bremen.


Hamburg

Zuständig ist das Amtsgericht Hamburg-Mitte.


Hessen

Zuständig sind gemäß Verordnung die Amtsgerichte
  • Frankfurt am Main  (für die Bezirke der Landgerichte Darmstadt, Frankfurt am Main, Gießen, Hanau, Limburg a. d. Lahn und Wiesbaden)
  • Kassel  (für die Bezirke der Landgerichte Fulda, Kassel und Marburg)

Mecklenburg-Vorpommern

In Mecklenburg-Vorpommern sind zuständig die Amtsgerichte
  • Neubrandenburg  (Der Gerichtsbezirk umfasst die Bezirke der Amtsgerichte Neubrandenburg, Demmin, Neustrelitz, Pasewalk, Ueckermünde und Waren (Müritz)
  • Rostock  (Der Gerichtsbezirk umfasst die Bezirke der Amtsgerichte Bad Doberan, Güstrow und Rostock)
  • Schwerin  (umfasst die Bezirke der Amtsgerichte Grevesmühlen, Hagenow, Ludwigslust, Parchim, Schwerin und Wismar)
  • Stralsund   (umfaßt die Bezirke Amtsgerichte Anklam, Bergen auf Rügen, Greifswald, Ribnitz-Damgarten, Stralsund und Wolgast)

Niedersachsen

Das Niedersächsische Justizportal bietet umfassende Informationen zum Thema Angelegenheiten nach dem Transsexuellengesetz (TSG). Zuständig sind die Amtsgerichte

Nordrhein-Westfalen

In NRW sind gemäß Verordnung die Amtsgerichte
zuständig.


Rheinland-Pfalz

Das Amtsgericht Frankenthal ist zuständig für alle Verfahren in Rheinland-Pfalz.


Saarland

Zuständig ist das Amtsgericht Saarbrücken, Nebenstelle Heidenkopferdell.


Sachsen

Zuständig sind die Amtsgerichte

Sachsen-Anhalt

Hier legt eine Verwaltungsvorschrift als zuständige Amtsgerichte fest:
  • Magdeburg (Bezirke der Landgerichte Magdeburg und Stendal)
  • Halle: (Bezirke der Landgerichte Dessau und Halle)

Schleswig-Holstein

In Schleswig-Holstein sind folgende Amtsgerichte zuständig:

Thüringen

In Thüringen sind folgende Amtsgerichte zuständig: